SCALE-RT | Neuer Prüfstand verbessert Energiebilanz von schweren Fahrzeugen

 


Schongau, Wangen, den 19. August 2009

Neuer Prüfstand verbessert die Energiebilanz von schweren Fahrzeugen 

Die Cosateq GmbH & Co. KG aus Wangen hat für die HOERBIGER Antriebstechnik in Schongau einen innovativen Prüfstand entwickelt, aufgebaut und in Betrieb genommen. Das "Benchmark-Prüfstand" genannte Testsystem dient in erster Linie für den Test von Lamellen, die in Reibsystemen wie nasslaufenden Kupplungen und Bremsen im Antriebsstrang von schweren Fahrzeugen (Baumaschinen u. ä.) eingesetzt werden.


Neben primären Funktionen des Reibsystems kann der neue Prüfstand auch sekundäre Funktionen erfassen, wie z. B. das "parasitäre" Schleppmoment, das den Wirkungsgrad von Getrieben verschlechtert. Hierzu sagt Falk Nickel, Leiter Engineering des Geschätsbereichs Offroad der HOERBIGER Antriebstechnik: "Bei größeren Baumaschinengetrieben können durch das Schleppmoment rasch 10 kW Verluste auftreten. Dieser Wert zeigt deutlich, dass der Minimierung des Schleppmoments unter den Gesichtspunkten Energieeffizienz, Wirkungsgrad und Kraftstoffverbrauch für Fahrzeug- und Triebwerkhersteller höchste Priorität zukommt. Der neue Benchmark-Prüfstand trägt dazu bei, die Energiebilanz von schweren Fahrzeugen zu verbessern."

Softwaregesteuert kann der Benchmark-Prüfstand unterschiedlichste Lastprofile im direkten Wechsel fahren und so alle Betriebszustände abbilden, die im Antriebsstrang von Fahrzeugen auftreten. Durch eine neuartige induktive Weglängenmessung lässt sich der Verschleiß von Lamellen im laufenden Testbetrieb erfassen. Konstrukteure können mithilfe dieser Daten die Qualität, Effizienz und Lebensdauer nasslaufender Kupplungen und Bremsen verbessern.

Hier geht's zum ausführlichen Fachartikel 

Artikel als pdf 

Kontakt :: Freecall 0800 10 66 888 :: Tel: + 49 7522 9749 0 :: Fax: + 49 7522 9749 49 :: E-Mail: info@cosateq.com

AGB / Impressum / Scale-rt.com